Nichts tun ist viel tun

Liebe Lesende, ältere Semester mögen sie noch kennen, die Geschichte vom Zappel-Philipp. Der Kerl kann einfach nicht still sitzen. Ständig muss er irgendwas tun. Also schaukelt er und zappelt und trappelt. Seine Eltern verzweifeln daran und fragen sich jeden Tag aufs Neue: „Ob der Philipp heute still/wohl bei Tische sitzen will?“ Jetzt mal ehrlich, sind… Nichts tun ist viel tun weiterlesen

Veröffentlicht am
Kategorisiert in Allgemein

Bewandert durch Wandern

Liebe Lesende, wer nicht achtlos durchs Leben wandert, sondern darin bewusst geht, ist am Ende fürs Leben gut bewandert. Diese Erfahrung haben viele Wanderer gemacht, darunter auch Philosophen wie Konfuzius, für den der Weg das Ziel war. Der Däne Soeren Kierkegaard durchlitt beim Wandern wahre Qualen, was in der persönlichen Erkenntnis gipfelte: „Ich habe mir… Bewandert durch Wandern weiterlesen

Veröffentlicht am
Kategorisiert in Allgemein

Wenn du denkst du denkst

Liebe Lesende, ist es nicht erstaunlich: unser Gehirn wiegt nur rund 1,5 Kilo, verbraucht aber bis zu 30 Prozent der gesamten Körperenergie. Was da oben abgeht, ist folglich durchaus vielschichtig und findet auf verschiedenen Ebenen statt. Hier wird so gedacht, dort anders. Der eine Teil, nennen wir ihn Cortie, steht auf logisches und abstraktes Denken,… Wenn du denkst du denkst weiterlesen

Veröffentlicht am
Kategorisiert in Allgemein

Fitness über den Tag hinaus

Liebe Lesende der ehemalige englische Premierminister Winston Churchill hatte mit dem Sport ungefähr so viel am Hut wie die Querdenker-Bewegung mit Realitätsnähe. Seine eigenwillige Einstellung zu Sport ist legendär. „Sport ist Mord“ verkündete Churchill, wobei er sich selbst ohne Sport nicht wirklich Gutes tat. Hoher Blutdruck, zwei Schlaganfälle, ein Herzinfarkt. Churchill wurde trotzdem 91. Inzwischen… Fitness über den Tag hinaus weiterlesen

Veröffentlicht am
Kategorisiert in Allgemein

Den Chancen eine Chance

Es gibt eine hübsche Geschichte, die von Steve Jobs erzählt wird, dem Mitgründer von Apple. „Willst du für den Rest deines Lebens Zuckerwasser verkaufen oder willst du die Chance haben, die Welt zu verändern“, soll der Visionär einst John Sculley gefragt haben, damals Vizepräsident bei Pepsi. Dies war der Beginn einer großen Story. Zuckerwasser ist… Den Chancen eine Chance weiterlesen

Veröffentlicht am
Kategorisiert in Allgemein

Der Zeitpunkt des Zeithabens

Liebe Lesende, ein Fischer liegt entspannt neben seinem kleinen Boot unter Palmen in der Sonne und lässt sich vom Rauschen der Wellen sanft einlullen, als ein Manager, der gerade Urlaub auf der Insel macht, entspannt vorbeischlendert. Der Manager erkundigt sich beim  Fischer, ob er heute schon draußen gewesen sei. Der Fischer antwortet höflich, dass er… Der Zeitpunkt des Zeithabens weiterlesen

Veröffentlicht am
Kategorisiert in Allgemein

Journalismus in innerer Not

Liebe Lesende. heute geht es an dieser Stelle um Journalismus. Viele, die jeden Tag Zeitung machen, tun das in der inneren Verpflichtung, einem öffentlichen Auftrag nachzukommen, der wichtig ist für die Balance dieser Gesellschaft. Der besagte öffentliche Auftrag wird gerne und oft betont. Nicht von ungefähr gibt es mittlerweile einen Gedenktag für Journalisten, um für… Journalismus in innerer Not weiterlesen

Veröffentlicht am
Kategorisiert in Allgemein

Liebesbriefe sind unsterblich

Liebe Lesende, in Zeiten, in denen gekränkte Menschen ihre Beziehung per whatsapp beenden und Eltern die im Haus ein Stockwerk höher logierenden Kinder über den gleichen Kanal zum Essen bitten, weil die Halbwüchsigen sonst nicht an den Tisch zu bewegen sind, ist es an der Zeit, ein Loblied anzustimmen auf eine Kommunikationsform der ersten Stunde.… Liebesbriefe sind unsterblich weiterlesen

Veröffentlicht am
Kategorisiert in Allgemein

Mein Hund, der Lehrer

Liebe Lesende, die Zeit ist ein Strom, der uns Menschen vor sich herschiebt. Wohl dem, der sich ihr entgegenstellen kann. Der Dalai Lama ist so einer. Er wurde einst gefragt, was ihn am meisten an der Menschheit verwundert. Er antwortete: „Der Mensch opfert seine Gesundheit, um Geld zu verdienen. Wenn er es hat, opfert er… Mein Hund, der Lehrer weiterlesen

Veröffentlicht am
Kategorisiert in Allgemein

Und ewig glüht die Birne

Liebe Lesende, wer sich zu lange streichelt über den wohlgenährten Bauch, der kann recht schnell auf selbigem landen. Dafür gibt es viele Beispiele. Eines davon ist die Stadt Detroit. Bis Mitte des zwanzigsten Jahrhunderts galt die Metropole als bedeutendste Industriestadt der Welt und stolze Wiege der Autoindustrie. Man schraubte fröhlich am amerikanischen Traum, seit Henry Ford… Und ewig glüht die Birne weiterlesen

Veröffentlicht am
Kategorisiert in Allgemein