Camino 4: willst du mit mir gehen?

für zwei Wochen war ich im Juli 2022 im Zeichen der Muschel unterwegs und die Erkenntnisse, die ich aus diesem mehr als 300 Kilometer langen „Camino“ für mich gezogen habe, sind höchst vielfältig. Aus meinen Aufzeichnungen ist eine kleine Serie von fünf Folgen über meinen persönlichen Jakobsweg entstanden. Folge 4:
willst du mit mir gehen?

Man durchlebt auf einer Strecke von 30Kilometern unglaublich viele Momente mit sich selbst. Manchmal ist da Traurigkeit, manchmal Wut über einen Umweg, oft pures Glück. Am meisten genieße ich, dass da eigentlich ganz viel und gleichzeitig auch nichts ist. Ich gehe und also bin ich. Ich gehe weiter, gehe weiter und gehe weiter. Ich ziehe durch eine grandiose Natur in Galizien, ein Ort, an dem die Menschen so herb sind wie die Landschaft. Sie machen den Pulpo nirgendwo sonst auf der Welt so gut, heißt es. Eine Delikatesse. Ich bin Pulpo-Fan geworden auf dem Camino. Eiweis pur. Nicht zu hart, nicht zu weich. Salz, Paprika, Olivenöl. Mehr braucht es nicht.

Der Pulpo ist bekömmlich und dient dem Wanderer auf seine Art. Also gehe ich und schon kleine Pausen zum Auffüllen der Wasserflasche in den Cafés an der Strecke sind mir mehr Last als Lust. Denn sie halten mich von dem ab, weswegen ich eigentlich an diesen Ort gekommen bin. Sie halten mich vom Ausgehen mit mir selbst ab. Ich glaube, ich konnte lange nicht so gut mit mir selbst ausgehen. Es war mir lieber, wenn ich in Begleitung sein konnte. Ich war nie wirklich gerne lange allein. Und auch wenn ich vermutlich bis an mein Lebensende gerne umgeben bin von netten Menschen, so habe ich hier doch eine zunehmende Freude gewonnen auf diesem Weg, mit mir selbst zu gehen. Bravo camino!

Früher hat man die Mädels in der Schule, die man toll fand, irgendwann gefragt: willst du mit mir gehen? Also ging man irgendwann mit einem Mädchen. Später änderte sich die Formulierung: willst du meine Frau werden? Also ging man gemeinsam durchs Leben. Ich glaube, ich habe mich auf diesem Weg hier in Galizien zum ersten Mal seit sehr sehr langer Zeit gefragt: willst du mit mir gehen, mein alter Michael? Und auf diesem grandiosen Wegs, so glaube ich, ist die Antwort überraschend eindeutig ausgefallen: Ja, ich gehe mit dir! Ich bin gerne mit dir zusammen, es ist mir eine Freude. Buen camino.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.